Unser Besuch im Nürnberger Tiergarten


Am Sonntag, 23.07.2017, trafen sich alle Kinder des Kinderchors Moosbach, um mit Chorleiter Markus Bauer und drei weiteren erwachsenen Begleitpersonen einen Ausflug zum Nürnberger Tiergarten anzutreten.

Zum Fotoalbum ...>

Gegen 09:15 Uhr am Bahnhof Moosbach war das Wetter noch recht regnerisch, als wir uns per S-Bahn und Straßenbahn auf den Weg machten. In Nürnberg-Dürrenhof angekommen strahlte aber bereits schon wieder die Sonne, um noch ein wenig später, als wir den Tiergarten erreichten, ihr breitestes Grinsen aufzusetzen. Dort wurden wir bereits erwartet, da durch den Vorstand des Gesangvereins im Vorfeld eine Führung für die Kinder durch den Tiergarten organisiert worden war.

Die Führung begann im „Bionikum“, wo unser fachkundiger Leiter den Chorkindern auf kindgerechte Art und Weise das Zusammenleben verschiedener Tierarten anschaulich darstellte. Im Anschluss daran führte unser Rundgang an den lebhaften Totenkopfäffchen vorbei zu den Kängurus, wo die Kinder viel Interessantes über die sprunggewaltigen Tiere lernten. Bei eigenen Springversuchen konnten wir nachempfinden, zu welchen Leistungen die Kängurus im Stande sind.

Danach ging es an den Giraffen und Straußen vorbei zu den Steinböcken. Das Imponiergehabe der Böcke wurde von unserem Zoobegleiter mit interessanten Erläuterungen kommentiert. So erfuhren wir, dass die Böcke gar nicht (wie vermutet) ständig ihre Hörner aneinanderschlagen sondern sich stundenlang hin und her schieben. Die Kinder starteten daraufhin ein Experiment „Gegenseitiges Wegschieben“ und erfuhren dadurch, wie anstrengend es die Männer bei der Gattung Steinbock haben ...

Anschließend besuchten wir die Raubtiere, wobei es die Löwen und Tiger den Kindern besonders angetan hatten. Als sie dann noch einen echten Löwenschädel anfassen durften, waren sie gänzlich überwältigt. Nach kurzweiligen zwei Stunden endete die Führung schließlich am Delfinarium, wo wir die Delfin-Show besuchten und eine kleine Pause einlegten.

Nach der Show wanderten wir noch durchs Affenhaus. An den Gorillas, welche halbwüchsige Nachkommen großzogen, hatten die Kinder ihren Spaß, aber auch die dort ausgestellten Aquarien zogen sie in ihren Bann. Im Anschluss bekamen die kleinen Sängerinnen und Sänger als Belohnung für das tolle vergangene Chorjahr ein Eis vom Chorleiter spendiert.

Das letzte Wegstück führte uns durch das wunderschöne Manati-Haus. Ganz am Ende besuchten wir noch die faszinierende „Blaue Lagune“. Hier versuchten wir ein Gruppenbild zu machen, wobei sich zeigte, dass die meisten Kinder noch immer von den Gorillakindern inspiriert waren und einfach nicht stillhalten konnten. Nachdem wir dann doch nach einigen Versuchen in der ziemlich unterwasserhaften Atmosphäre ein optisch interessantes Bild gemacht hatten, traten wir den Heimweg an.

Ausgepowert und glücklich kamen wir pünktlich gegen 15:45 Uhr wieder in Moosbach an, wo die Kinder schon freudestrahlend von ihren Eltern erwartet wurden. Sogleich wurde auch rege von unserem ereignisreichen Tag Bericht erstattet. Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen und der eigenen Erfahrung kann ich wirklich sagen, dass es ein wunderschöner Tag war! Auch die jüngsten Chormitglieder hielten tapfer durch und alle waren bis zum Schluss bester Laune.

Zum Fotoalbum ...>

Bleibt mir am Ende noch, meiner Frau Gudrun und der Familie Freier (Gela und Gerald) für die Mitaufsicht des quirligen Haufens sowie dem Gesangverein Moosbach für die Finanzierung des gesamten Ausflugs zu danken. Auch gilt mein Dank der Firma Euromechanics, welche unserem Kinderchor T-Shirts sponserte, anhand derer der wuselnde Haufen leicht erkennbar war.

Markus Bauer, Chorleiter Kinderchor Moosbach

Der Kinderchor Moosbach lädt alle interessierten Kinder ein, jeden Mittwoch um 16.00 bis 17.00 Uhr in der Bürgerhalle mitzusingen!